Einteilung von Präsenzunterricht und Distance-Learning

Die Einteilung der Schülerinnen und Schüler in jeder Klasse in die Gruppen A und B ist bekannt und darf bis zum Ende des Schuljahres nicht mehr geändert werden.

Präsenzunterricht hat

in der KW 15 (von 12.04.2021 bis 16.04.2021): am MO und DI: Gruppe A  / am MI und DO: Gruppe B

in der KW 16 (von 19.04.2021 bis 23.04.2021): am MO und DI: Gruppe B  / am MI und DO: Gruppe A

Bis auf Widerruf gilt: In ungeraden KW: Einteilung wie in der KW 15, in geraden KW: Einteilung wie in der KW 16. Feiertage bewirken den Entfall von Präsenzunterricht und Distance-Learning an diesem Tag, ändern aber nichts an der Einteilung des Unterrichts an den übrigen Schultagen.

An Schultagen ohne Präsenzunterricht ist „ortsungebundener Unterricht“ (Bearbeitung von Aufgabenpaketen oder Teilnahme am Online-Unterricht zuhause nach Stundenplan. Die Teilnahme an Video-Besprechungen ist verpflichtend).

An Freitagen finden für einzelne Klassen Schularbeiten statt. Schularbeiten sind in der Schule zu schreiben und beginnen um 08:00 Uhr. Ab 07:45 Uhr werden in der Klasse die Corona-Selbsttest durchgeführt. Nach der Schularbeit fahren die SchülerInnen heim, Distance-Learning ab der Großen Pause.


Testverpflichtung

Vorgabe der Behörde:

Am 1. Präsenzschultag in jeder Woche ist in der Schule ein Corona-Selbsttest durchzuführen. An den weiteren Präsenzschultagen jeder Woche entfällt der Test dann, wenn er schon am Vortag in der Schule durchgeführt wurde.

Die regulären „Testtage“ in jeder feiertagsfreien Woche sind also Montag, Mittwoch und (vor Schularbeiten) Freitag. Die Tests finden unter Anleitung der Lehrperson vor der 1. Stunde in der Klasse statt. SchülerInnen, die am Testtag gefehlt haben, machen die Tests gemäß der obigen Vorgabe an ihrem ersten Schultag der Woche selbstständig im Sekretariat.

Eine Testbestätigung von einer Apotheke, einem Arzt oder einer Teststraße befreit von der Testverpflichtung in der Schule nur dann, wenn die Bestätigung das Datum des Testtages aufweist (also „von heute“ ist und nicht „von früher“).

Befreit von der Testverpflichtung sind SchülerInnen, die ein ärztliches Attest vorgelegt haben, dass sie selber an SARS-Cov2 erkrankt waren oder Antikörper aufweisen. Ein Absonderungsbescheid gilt nur dann, wenn daraus die tatsächliche Erkrankung der Schülerin / des Schülers hervorgeht (Quarantänebescheide gelten nicht!). Die Testbefreiung gilt dann für sechs Monate.

Direktor, 08.04.2021